Überspannungsableiter für CAN-BUS - 5000 Ampere (Type 2)

WireGate

Überspannungsableiter für CAN-BUS - 5000 Ampere (Type 2)


Artikelnummer 453

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

Vorrausichtlich verfügbar ab:


TECHNISCHE DATEN

Überspannungsableiter Type 2 für das CAN Bussystem mit dreistufigem Schutzsystem mit Abschaltung des Stromflusses zur Geräteseite.

Dieser Überspannungsableiter kann 5000 Ampere (8/20 µs, Impulskategorie C2, schnelle Anstiegsflanke) ableiten. Zusätzlich ist dieses Schutzsystem mit der innovativen ElabNET Current-Cut Technologie (selbstrückstellende High-Speed-Sicherung 1µs) ausgestattet. Diese ermöglicht einen zusätzliche Schutz auch gegen geringe Überspannungen (z.B. Kurzschluss mit 24 V durch Verdrahtungsfehler).

Dieses BlitzART Schutzsystem ist damit ein Kombischutz aus einem sehr leistungsfähigem Überspannungsableiter Type 2 plus einem sehr sensitivem Überstromschutz (200 mA / 1 µs). Der Überstromschutz schaltet binnen einer Mikrosekunde einen möglicher Schadstrom zur Geräteseite hin ab, der durch den verbleibenden Schutzpegel der anderen beiden Stufen noch entstehen könnte. Die Rückstellung nach dem Überstromereignis erfolgt automatisch binnen einer Millisekunde.

Damit werden Überspannungen kurzgeschlossen, Potentialunterschiede ausgeglichen und verbleibende Überströme zusätzlich getrennt. Durch diese spezielle Kombination ist der erreichbare Geräteschutz mindestens zehnfach besser gegenüber herkömmlichen Schutzsystemen ohne diese dritte Schutzstufe.

Übersicht über die enthaltenen Schutztechnologien

  • Schutzumfang: Dreistufiger Schutz der angeschlossenen Geräte und Spannungsversorgungen sowie der Isolationen von Leitungen gegen Überspannung aus nahem und fernem Blitzeinschlag, gegen Überspannungen durch Schalthandlungen sowie Schutz zwischen Bus- und Geräteseite gegen Überstrom bereits ab 200 mA. Damit auch Begrenzung von Potentialausgleichsströmen über Bus- und (insbesondere) GND-Leitungen.
  • Anzahl Überschlagstrecken insgesamt: Vier bidirektionale Überschlagstecken
  • Anzahl Gasspannungsableiter: Zwei Überschlagstrecken über Doppelkammer-Gasspannungsableiter (vom Hersteller mit 20000 Ampere angegeben)
  • Anzahl TVS-Dioden: Zwei Überschlagstrecken über ultraschnelle bidirektionale TVS-Schutzdioden (Reaktionszeit vom Hersteller mit 1 ps angegeben)
  • Type des Überspannungsableiters: Type 2
  • Zertifizierte Stromableitung: 5000 Ampere bei 8/20 µs (erhöhte Strombelastung nach Impulsklasse C2, schnelle Anstiegsflanke)
  • Niederimpedanter PE-Anschluss: PE-Anschluss mit besonders geringem Übergangswiderstand, vormontiert mit Beilagscheiben, Federring, Mutter und Quetschkabelschuh für ungeschnittenen Anschluss an Potentialausgleich bis 2,5 mm²
  • Überstromschutz: Current-Cut Technologie, basierend auf drei ultraschnellen, selbstrückstellenden Sicherungen in allen Leitungspfaden, Auslösung bereits bei 200 mA binnen 1µs, trennt die Verbindung zwischen Bus- und Geräteseite des Modules
  • Automatischer Reset: Wiederherstellung der Verbindung zwischen Bus und Geräteseite innerhalb 1 ms nach dem Überspannungs- bzw. Überstromereignis
  • PE-Anschluss: Vormontiert mit Beilagscheiben, Federring, Mutter und Quetschkabelschuh (DIN 46234) für Anschluss an Potentialausgleich bis 2,5 mm²

Betriebsbereich

  • Nennspannung / Höchste Dauerspannung D+ gegen GND: -7 V bis +14 V
  • Nennspannung / Höchste Dauerspannung D- gegen GND: -7 V bis +14 V
  • Leckstrom D+ nach GND:  < 1,5 uA
  • Leckstrom D- nach GND:  <1,5 uA
  • Leckstrom D+ nach D-:  < 1 uA
  • Isolationswiderstand bei Nennspannung: > 6 MOhm
  • Kapazität D+ gegen GND: 75 pF
  • Kapazität D- gegen GND: 75 pF

Schutzpegel (bei Überspannung 10.000 V und 5.000 Ampere)

  • Datenleitungen, D+ gegen GND: < 620 V (bei Impulsklasse C2,  10.000 V (1,2/50 us) / 5.000 A (8/20 us)
  • Datenleitungen, D- gegen GND: < 606 V (bei Impulsklasse C2,  10.000 V (1,2/50 us) / 5.000 A (8/20 us)
  • Strombegrenzung: Der verbleibende Schadstrom aus dem Schutzpegel wird nach 1 µs durch Current-Cut abgeschaltet
  • Impulswiederherstellung, D+ gegen GND: <0,74 ms (gemessen bei 2000 V (1,2/50 us) / 1.000 A (8/20 us)
  • Impulswiederherstellung, D- gegen GND: <0,85 ms (gemessen bei 2000 V (1,2/50 us) / 1.000 A (8/20 us)

Prüfnormen und Zertifizierung

  • Zertifizierung: Gemäß EN 61643-21:2001 + A1:2009 + A2:2013: nach Impulsklasse C2 bei 10 kV (1,2/50 us) / 5 kA (8/20 us)
  • Prüflabor: DEHN Prüf- und Testzentrum, Neumarkt, akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS

Anschlüsse Busseite

  • Bus: Dreifach Steckklemme Wago 243 mit je vier Anschlüssen pro Potential und Prüföffnung
  • Zulässige Leiterklasse: eindrähtiger Leiter mit Durchmesser 0,6 – 0,8 mm (Leiterklasse 1 nach DIN/IEC 60228)
  • Abisolierlänge: 5-6 mm
  • Überspannungsschutz: Der Überspannungsschutz durch Kurzschließen wirkt gegenüber der Busseite des Modules bzw. PE, die Geräteseite wird dabei durch den Überstromschutz zusätzlich abgetrennt.

Anschlüsse Geräteseite

  • Bus: Dreifach Steckklemme Wago 243 mit je vier Anschlüssen pro Potential und Prüföffnung
  • Zulässige Leiterklasse: eindrähtiger Leiter mit Durchmesser 0,6 – 0,8 mm (Leiterklasse 1 nach DIN/IEC 60228)
  • Abisolierlänge: 5-6 mm
  • Überstromschutz: Der Current-Cut Überstromschutz begrenzt den Strom zwischen der Busseite und der Geräteseite des Modules

Anschluss Potentialausgleich

  • PE-Verbindung: Niederimpedante Verbindung zwischen Modul und Blitzstrompotentialausgleich durch kaltverschweißtes Anschlussterminal, gefedertem Schaubanschluss, gasdichtem Quetschkabelschuh und ungeschnittener Leitungsführung mit 2,5 mm²
  • Anschlussterminal: Terminal mit sehr hoher Stromtragfähigkeit, bester Langzeitzuverlässigkeit durch dauerhaft gasdichte Verbindung des Terminals mit der Baugruppe durch 36 homogen kaltverschweißte Kontaktstellen mit einer Auszugskraft von 900 N, hierdurch niederohmiger Übergangswiderstand mit < 200 µOhm,
  • Verschraubung: vormontierter Anschluss mit Beilagscheiben, Federring, Mutter und Quetschkabelschuh (nach DIN 46234)
  • Quetschbare Leiterklasse: mehrdrähtiger, feindrähtige und feinstdrähtige Leiter mit 2,5 mm² (Empfehlung: H07V-K2,5 gn/ge; Leiterklassen 2, 5 und 6 nach DIN/IEC 60228)
  • Quetschzange: Bitte verwenden Sie eine Quetschzange für unisolierte Quetschkabelschuhe nach DIN/IEC 46234
  • Abisolierlänge: 5 mm
  • Anschlussgewinde: M3
  • Maximales Anzugsmoment: 0,5 Nm
  • Bruchdrehmoment Gewindestift: 1,5 Nm
  • Hinweise für größere Querschnitte: Der Quetschkabelschuh kann durch Sie getauscht werden, damit ist ein größerer Querschnitt bzw. Anschluss eindrähtiger Leiter möglich

Schutzklasse Modul

  • Schutzklasse: III / SELV (nach EN60730)
  • Schutzart: IP 00 (nach EN 60529)

Montage

  • Bauform: Offenes REG Gehäuse
  • Montage: Dieser Überspannungsableiter ist zur festen Montage auf der Hutschiene in Verteilungen innerhalb Gebäuden vorgesehen (Din Rail 35 mm gemäß EN 50022)
  • Umgebungstemperatur: -20°C bis +70 °C
  • Feuchte: < 98% rH (ohne Betauung)
  • Montage: DIN Rail 35 mm (EN50022)
  • Material Gehäuse: Polyamid
  • Farbe: Grün
  • Maße: 76 mm x 22,5 mm x 40 mm (l x b x h mit Gehäuse)
  • Gewicht: 39 g (mit Gehäuse)