1-Wire Umgebungslichtsensor 2.0 (Bauform: Z-Serie)

WireGate

1-Wire Umgebungslichtsensor 2.0 (Bauform: Z-Serie)


Artikelnummer 133

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

Vorrausichtlich verfügbar ab:


Lieferumfang:
• 1-Wire Umgebungslichtsensor mit Sensorelementen für Umgebungslicht und Temperatur. Dauerhaft sicherer Anschluss an 1-Wire Bus mittels Wago Federzugklemmen.
• Der Umgebungslichtsensor verfügt an allen Eingängen über Schutzelemente für kurzzeitige (8/20 us) Überspannung bis 15 kV.

Ausführung Baugruppe: Bei Bestellung der Ausführung "Baugruppe" erhalten Sie nur den Umgebungslichtsensor.

Ausführung mit Befestigungssatz: Bei Bestellung der Ausführung "mit Befestigungssatz" erhalten Sie den Umgebungslichtsensor, sowie passende Klebepads und einen speziell auf den Umgebungslichtsensor angepassten Lichtleiter für die Montage in der Berker Zentralplatte.

Ausführung mit Bohrer & Befestigungssatz: Bei Bestellung der Ausführung "mit Bohrer & Befestigungssatz" erhalten Sie den Umgebungslichtsensor, sowie passende Klebepads und einen speziell auf den Umgebungslichtsensor angepassten Lichtleiter für die Montage in der Berker Zentralplatte. Zusätzlich liegt für die Montage des Lichtleiters ein passender Bohrer (4,2 mm) bei.

Ausführung mit Zentralplatte: Bei Bestellung der Ausführung "mit Zentralplatte" erhalten Sie den Umgebungslichtsensor fertig eingebaut in die von Ihnen gewählte Zentralplatte.

Kompatibilität:
Damit der Umgebungslichtsensor genutzt werden kann, ist neben dem 1-Wire Bus und dem 1-Wire Busmaster insbesondere eine geeignete Software notwendig. Dieser Umgebungslichtsensor ist nur für die Verwendung am WireGate 1 Multifunktionsgateway getestet worden.
Der Umgebungslichtsensor wird vom Multifunktionsgateway automatisch erkannt.

Hinweis auf Update: Die Software-Unterstützung ist ab PL36 im WireGate Multifunktionsgateway enthalten.

Verwendungszweck / Anwendungsbereich:
• Der Lichtsensor eignet sich optimal für eine dezentrale Erfassung der Helligkeit in einzelnen Räumen. Dadurch kann die Regelung von Beschattungs- und Konstantlichtsteuerungen optimal auf jeden Raum zugeschnitten werden.
• In Verbindung mit separatem Multisensor (alle Versionen, auch V 1.3) ist damit die Messung des Behaglichkeitsfeldes, bestehend aus Temperatur, Luftfeuchte und Helligkeit möglich.
• Erfassung von Helligkeit und Temperatur in Ausstellungsvitrinen.

Bitte beachten Sie:
• Betauung, Frost und Einfrieren der Baugruppe ist zu vermeiden.
• Die Baugruppe enthält bruchempfindliche Bauteile. Stoß und mechanischer Druck auf die Baugruppe bei Montage und Betrieb ist zu vermeiden.

Messprinzip / Datenwandlung / Auflösung / Genauigkeit:
Umgebungslicht: Das Umgebungslicht wird digital durch einen DS2438 (IC1, VSens+) mit einer Auflösung von 10 Bit gewandelt. Einsetzbar von 1 bis 200.000 Lux mit logarithmischer Auflösung, damit von Dämmerung bis Sonnenlicht einsetzbar. Die Abweichung von der Logaritmierfunktion beträgt ca. +/- 3 % vom jeweiligen Messwert, die Wiederholgenauigkeit 0,5 %.
Umrechnungsformel für Fremdserver: LUX = 10^((vis/47)*1000)

Temperatur: Die Temperatur wird von dem DS2438 Baustein, welcher ebenso für die Auswertung des Umgebungslichts verwendet wird, bereitgestellt. Die Auflösung der Wandlung bestägt 13 Bit (entspricht 0.03125 °C pro Bit). Das Sensorelement ist bereits ab Werk kalibriert und langzeitstabil, die Genauigkeit beträgt +/- 2 °C im Bereich von -10 °C bis 85 °C.

Datenübertragung: Störsichere digitale Datenübertragung mit 1-Wire Protokoll inkl. jeweiliger Seriennummer und Prüfsumme.

Technische Daten:
Messung Umgebungslicht:
• Sensorelement: Osram
• 1-Wire Baustein: DS2438, VSens+
• Auflösung: 10 Bit, logarithmisch
• Messbereich: 1 bis 200.000 Lux
• Spektraler Bereich: 475 - 650 nm
• max. Empfindlichkeit: 555 nm
• Sensorfläche: 0,4 x 0,4 mm (0,16 mm²)
• Halbwinkel: +/- 10 °
• Abweichung von der Logaritmierfunktion: +/- 3% vom Messwert

Temperaturmessung:
• Sensorelement: DS2438
• Messbereich: -40..85°C
• Auflösung: 13 Bit, entsprechend 0.03125 °C
• Genauigkeit: +/- 2 °C (-10 °C bis 85 °C)

Anschluss & Maße:
• Abmessung Baugruppe: 40,3 x 16 mm
• Anschluss 1-Wire: 2 / 3-Leiteranschluss (Data, GND, VDD) an 1-Wire Bus.
• Überspannungsschutz 15 kV (4 / 20 us)
• Querschnitt Anschlusslitzen: 0,2 - 0,75 mm2
• Abisolierlänge 6 - 7 mm

Schutzklasse:
• Schutzklasse: III (nach EN 60730)

Konformität / EMV-Richtlinien::
• CE-Konformität: ja
• DIN EN 50090-2-2: Elektrische Systemtechnik für Heim und Gebäude.
• DIN EN 61000-4-2: Störfestigkeit gegen Entladung statischer Elektrizität.
• DIN EN 61000-4-3: Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische Felder.
• DIN EN 61000-6-1: Einhaltung der Grenzwerte für Störaussendung bei Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe.
• DIN EN 61000-6-3: Einhaltung der Anforderungen für Störfestigkeit bei Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe.
• RoHS-Konformität: Ja

Montage:
• Der Umgebungslicht-Multisensor ist ausschließlich zum festen Einbau in und an Gebäuden und für den festen Anschluss an die Gebäudesystemtechnik geeignet.
• Die Baugruppe ist für den Einbau in die Berker Zentralplatte optimiert.
• Alternativ kann eine Montage auch über zwei Befestigungslöcher (Durchmesser 3,2 mm) mit zwei Schrauben M3 (Polyamid) erfolgen. Auf der Unterseite der Baugruppe befinden sich Bausteine, entsprechend sind Distanzstücke M3 mit einer Länge von mindestens 5 mm zu verwenden.
• Die Baugruppe enthält bruchempfindliche Bauteile. Stoß und mechanischer Druck auf die Baugruppe bei Montage und Betrieb sind zu vermeiden.

Parasitärer Betrieb:
Dieser Umgebungslichtsensor eignet sich auch für den parasitären Betrieb über 2-Leiter-Anschluss (1W und GND). Die Umschaltung zwischen 2- und 3-Leiter-Betrieb geschieht automatisch. Keinesfalls darf für den parasitären Betrieb eine Brücke zwischen 5V und GND geschaltet werden, da dies einen Kurzschluss verursacht.

Hinweis für Anwender mit IPS: Die Bausteine werden auch bei parasitärer Spannungsversorgung nicht in die Betriebsart parasitär geschaltet, demnach ist auch keine spezielle parasitäre Ansteuerung des Busmaster erforderlich. Die Spannungsversorgung wird hierbei über mehrere Kondensatoren auf der Baugruppe sichergestellt.

Hinweis zur Anzahl parasitär versorgter Umgebungslichtensoren: Da für die Messung des Umgebungslichts sehr viel Energie benötigt wird, können nur 2 Umgebungslichtsensoren mit dem Busmaster DS9490R parasitär betrieben werden. Eine detaillierte Tabelle befindet sich in der Produkt Information (pdf).

Bitte beachten Sie unsere ausführlichen Anschlussempfehlungen sowie die Angaben im Datenblatt.

Anschluss an 1-Wire Bus System und Integration in KNX/EIB:
Für den Betrieb des digitalen 1-Wire-Buses wird ein separat erhältlicher Busmaster / Hostadapter und Software benötigt. Wir empfehlen hierfür den 1-Wire Professional Busmaster / USB Hostadapter PBM01-USB aus unserem Shop und für die Ansteuerung / Auswertung sowie vollständige Integration an KNX/EIB das Multifunktionsgateway "WireGate 1" sowie KNX/EIB Interface TP-UART".

Die Zentralplatte ist ausschließlich für die Verwendung mit dem Berker Sensoreinsatz geeignet.

Für die Kombination mit dem von Ihnen verwendeten Schalterprogramm benötigen Sie zusätzlich neben dem Rahmen jeweils einen Adapterring / Adapterplatte / Zwischenring / Zwischenplatte (Bezeichnung je nach Hersteller wechselnd) für Zentralplatte aus Ihrem bevorzugtem Schalterprogramm.

Artikelliste